Das Stück

„Der Schmugglerkönig“ spielt vor dem Hintergrund der Rheinregulierung um 1923 und dem Diepoldsauer Rheindurchstich. Das eigens für diese Inszenierung geschriebene Stück stellt das Leben am Rhein und an der Landesgrenze ins Rampenlicht. Autor Kuno Bont lässt Gegensätze aufeinander prallen. In jener Zeiten war das Schmuggeln für manche im Rheintal ein Mittel um zum Überleben. Einer der Schmuggler hat es zu Kultstatus gebracht – der Schmugglerkönig. Er steht im Mittelpunkt einer abwechslungsreichen, kernigen, spannenden und mit viel Humor gezeichneten Geschichte voller turbulenter Entwicklung und vielen überraschenden Effekten. Die Theatermusik hat der Rheintaler Musiker Andi Loser komponiert. Nebst vielen Menschen wirken auch eine grosse Anzahl Tiere mit und zahlreiche Spezialeffekte machen die Aufführung zum besonderen Erlebnis. Regie: Simona Specker




Förderer

inhaltsbildinhaltsbildinhaltsbildinhaltsbildinhaltsbild